top of page
Trojan Women | Die Troerinnen
Trojan Women | Die Troerinnen

Trojan Women | Die Troerinnen

Zeit & Ort

Sep 15, 2024, 8:00 PM – 9:30 PM

Theater / 20:00 Uhr, Boxhagener Str. 18, 10245 Berlin, Deutschland

Über die Veranstaltung

Trojan Women

by Euripides

War is a devastating, inhumane, torturous experience - and we can only begin to understand its consequences by hearing and seeing the stories of those truly affected by it. Unfortunately, war continues to spread trauma and loss across the whole world, which is why Euripides’ tragedy is somehow still as relevant today, nearly 2500 years after its original production in ancient Athens.

The play starts at the end of Trojan War, where the widowed women of Troy huddle around Queen Hecuba, struggling to survive as they wait for the Greek herald, Talthybius, to unveil their faith. Who is really to blame for the Trojan war: the Gods, the Greeks, or Helen’s “face that launched a thousand ships”?  Indeed, who is to blame for the wars we continue to suffer? The God(s)? Politics? Money? We invite spectators to draw their own conclusions, following this challenging and dramatic piece of theater.

Adapted for modern audiences by dramaturg T.J. Yacap and directed by Bailey Hubbs, Outland Theatre's ensemble will present a post-tragedy play that delves into the idea of grief through the lens of the divine feminine, while remaining faithful to the original text. The play examines how storytelling and satire bring much needed light and hope in a destitute landscape devastated by war. The audience will follow our Trojan women as they await their fates in a Greek holding area, completely isolated from the outside and without any comforts. Our company hopes to breathe new life into this timeless production by showing war and degradation repetitive in nature, regardless of place and time and how society’s ideas of “womanhood”, “duty”, “motherhood” and “hope” can have many different layers in the face of tragedy.

an Outland Theatre Production

with Sofia Arvanitaki, Anna Bănică, Kellani Marilyn, Vova Novak, Anna Paukša & T.J. Yacap

Adapted by T.J. Yacap

Director: Bailey Hubbs

Assistant Director and Stage Manager: Miriam Gurguță

Creative Producer: T.J. Yacap

Executive Producer: Anna Bănică

Dramaturgy: Sofia Arvanitaki, T.J. Yacap

Choreographer: Kellani Marilyn

Costume and Set Design: Bailey Hubbs

Light Design: Katarzyna Gulinska

Light: Torsten Eissrich

Original score by Bailey Hubbs and Rusty Hubbs

special thanks to Jacob Lefton, our Acting Coach

poster photo by Miriam Gurguță

about the artists:

Outland Theatre is a collective of professional, international artists based in Berlin founded in 2023. Our cast and crew members immigrated to Germany within the past few years from countries such as Romania, Latvia, Greece, the United States of America, Sweden and Poland, in order to get an education and pursue a career in the arts. Our company came together out of our need to feel represented within Berlin’s multicultural scene and English-speaking audiences and out of a simultaneous need to hold space for neurodivergent, FLINTA, BIPOC, LGBTQ+ artists and audiences.

in English

Die Troerinnen

von Euripides

Krieg ist eine verheerende, unmenschliche, quälende Erfahrung - und wir können seine Folgen nur verstehen, wenn wir die Geschichten derer hören und sehen, die wirklich davon betroffen sind. Leider verbreitet der Krieg weiterhin Trauma und Verlust auf der ganzen Welt, weshalb Euripides' Tragödie auch heute noch, fast 2500 Jahre nach ihrer ursprünglichen Aufführung im antiken Athen, von Bedeutung ist.

Das Stück beginnt am Ende des Trojanischen Krieges, wo sich die verwitweten Frauen Trojas um die Königin Hekuba scharen und ums Überleben kämpfen, während sie auf den griechischen Herold Talthybius warten, der ihnen ihren Glauben offenbaren soll. Wer trägt wirklich die Schuld am Trojanischen Krieg: die Götter, die Griechen oder Helens „Gesicht, das tausend Schiffe auslöste“?  Wer ist eigentlich schuld an den Kriegen, unter denen wir weiterhin leiden? Der/die Gott(e)? Die Politik? Das Geld? Wir laden die Zuschauer ein, nach diesem anspruchsvollen und dramatischen Theaterstück ihre eigenen Schlussfolgerungen zu ziehen.

Das Ensemble des Outland Theatre, das von Dramaturg T.J. Yacap für ein modernes Publikum adaptiert wurde und bei dem Bailey Hubbs Regie führt, präsentiert ein Stück nach einer Tragödie, das sich mit der Idee der Trauer durch die Linse des göttlichen Weiblichen auseinandersetzt und dabei dem Originaltext treu bleibt. Das Stück untersucht, wie Geschichtenerzählen und Satire das dringend benötigte Licht und die Hoffnung in eine vom Krieg verwüstete Landschaft bringen. Das Publikum wird unsere trojanischen Frauen begleiten, die in einem griechischen Gefangenenlager, völlig isoliert von der Außenwelt und ohne jeglichen Komfort, auf ihr Schicksal warten. Unser Ensemble hofft, dieser zeitlosen Inszenierung neues Leben einzuhauchen, indem es zeigt, dass sich Krieg und Erniedrigung unabhängig von Ort und Zeit wiederholen und dass die Vorstellungen der Gesellschaft von „Weiblichkeit“, „Pflicht“, „Mutterschaft“ und „Hoffnung“ angesichts der Tragödie viele verschiedene Ebenen haben können.

über die Künstler*innen:

Outland Theatre ist ein Kollektiv von professionellen, internationalen Künstlern mit Sitz in Berlin, gegründet 2023. Unsere Darsteller und Crewmitglieder sind in den letzten Jahren aus Ländern wie Rumänien, Lettland, Griechenland, den Vereinigten Staaten von Amerika, Schweden und Polen nach Deutschland eingewandert, um eine Ausbildung zu machen und eine Karriere in der Kunst zu verfolgen. Unser Ensemble entstand aus dem Bedürfnis heraus, sich in der multikulturellen Szene Berlins und dem englischsprachigen Publikum repräsentiert zu fühlen und gleichzeitig Raum für neurodivergente, FLINTA-, BIPOC- und LGBTQ+-Künstler*innen und -Publikum zu schaffen.

tickets: 16 Euro | 12 Euro (reduced)

Diese Veranstaltung teilen

Tickets

Kartenreservierung

Für das Reservieren der Karten muss nicht vorbezahlt werden.
Reservierte Karten werden an der Abendkasse bezahlt.

bottom of page