top of page
Xeno
Xeno

Xeno

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen

Zeit & Ort

19. Feb. 2023, 20:00

Tanztheater / 20:00 Uhr, Boxhagener Str. 18, 10245 Berlin, Deutschland

Über die Veranstaltung

(EN)

Xeno- the smallest measurable unit of human connection, typically exchanged between passing strangers—a flirtatious glance, a sympathetic nod, a shared laugh about some odd coincidence. 

“Fleeting moments, emotional gravities.Evolving and regressing habits and patterns internalise over questions, self, and defamiliarization. 

A power struggle to reorganise the structures of our internal collapses. Melting, expanding, imploding desires merging with contrasting mechanical and organic musings. 

Burdens, privileges, the body as an instrument in public and private spaces: the weight crushes me; will this decadence crucify the abstraction of this human shape?“

1. am I two? -  Vasundhara Srivastava and Hannah Heyde 

Through this piece, we want to demonstrate the role of society as a prominent factor in shaping our interactions and experiences as women who have been born and brought up in two completely different worlds. 

(BREAK) 

2. maybe vielleicht - Milica Tančić

A singular battle between the inside out and borderline speciesism tearing the fabric of permanence. In some moments the world and its meaning could be the same once again, therefore the shell of a human self is invited for a breath.

3. D(VOLVE) - Andrea Salussoglia, Milica Tančić, Vasundhara Srivastava and Hannah Heyde 

The contemporary dance piece draws its core idea from the changing forces of nature and evolutionary progress of the world, focusing on the ingrained and adapted mechanical lifestyle in comparison to organic, natural, and human reactions and emotions to our surroundings. 

Photo credits: Alex DePew and assisted by Kseniia Yanko 

Rehearsal space & studio support for all works: Berlin Dance Institute

Technical support: Torsten Eißrich 

About us : We are Collective Thrivia, a new Berlin based collective of 4 international dancers. Taking inspiration from our life and dance backgrounds, we came together in exchanges of our perceptions of societal roles and relations as themes that are connecting us.

(DE)

Xeno – die kleinste messbare Einheit menschlicher Verbindung, die normalerweise zwischen vorbeikommenden Fremden ausgetauscht wird – ein koketter Blick, ein mitfühlendes Nicken, ein gemeinsames Lachen über einen seltsamen Zufall.

„Flüchtige Momente, emotionale Schwere. Sich entwickelnde und rückläufige Gewohnheiten und Muster verinnerlichen sich über Fragen, einen Selbst und Verfremdung.

Ein Machtkampf, um die Strukturen unserer inneren Zusammenbrüche neu zu organisieren. Schmelzende, sich ausdehnende, implodierende Wünsche verschmelzen mit kontrastierenden mechanischen und organischen Gedanken.

Lasten, Privilegien, der Körper als Instrument im öffentlichen und privaten Raum: Das Gewicht erdrückt mich; Wird diese Dekadenz die Abstraktion dieser menschlichen Gestalt kreuzigen?“

1. am I two? - Vasundhara Srivastava und Hannah Heyde

Durch dieses Stück möchten wir die Rolle der Gesellschaft als herausragenden Faktor bei der Gestaltung unserer Interaktionen und Erfahrungen als Frauen, die in zwei völlig unterschiedlichen Welten geboren und aufgewachsen sind, demonstrieren.

(PAUSE)

2. maybe vielleicht - Milica Tančić

Ein Kampf zwischen dem Inneren sowie dem Äußeren und der Grenze des Speziesismus, der das Gewebe der Beständigkeit zerreißt. In manchen Momenten könnte die Welt und ihre Bedeutung wieder dieselbe sein, daher wird die Hülle eines menschlichen Ichs zum Atmen eingeladen.

3. D(VOLVE) - Andrea Salussoglia, Milica Tančić, Vasundhara Srivastava und Hannah Heyde

Das zeitgenössische Tanzstück bezieht seine Kernidee aus den sich verändernden Kräften der Natur und dem evolutionären Fortschritt der Welt und konzentriert sich auf den tief verwurzelten und angepassten mechanischen Lebensstil im Vergleich zu organischen, natürlichen und menschlichen Reaktionen und Emotionen auf unsere Umgebung.

Bildnachweis: Alex DePew und assistiert von Kseniia Yanko

Proberaum & Studiobetreuung für alle Werke: Berlin Dance Institute

Technische Unterstützung: Torsten Eissrich

Über uns: Wir sind Collective Thrivia, ein neues Berliner Kollektiv bestehend aus 4 internationalen Tänzer/-innen. Inspiriert von unseren Lebens- und Tanzhintergründen kamen wir zusammen, um unsere Wahrnehmungen in Bezug auf gesellschaftliche Rollen und Beziehungen als Themen auszutauschen, die uns verbinden.

Tickets

  • Kartenpreis (normal)

    11,00 €
  • Kartenpreis (ermässigt)

    9,00 €

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

Tickets

Kartenreservierung

Für das Reservieren der Karten muss nicht vorbezahlt werden.
Reservierte Karten werden an der Abendkasse bezahlt.

bottom of page